Patenschaft

Paten gesucht

Leider gehen nicht alle unsere Fälle immer gut aus oder haben ein Happy End mit einem tollen neuen Zuhause für in Not geratene Fellnasen.

Das bedeutet im Klartext, nicht alle von uns eingefangenen Katzen finden auch ein neues Zuhause oder sind noch vermittelbar.

Manche Katzen sind schwer krank oder durch frühere Erlebnisse traumatisiert, sodass sie für immer in unseren Pflegefamilien bleiben müssen.

Natürlich kümmern wir uns auch um diese Katzen, viele von ihnen sind z.B. Pflegefälle, für die lebenslang eine spezielle tierärztliche Versorgung übernommen werden muss.

Für genau diese Süßen suchen wir Paten!

Dh. Ihr würdet für ein bestimmtes von Euch ausgewähltes Tier einen (monatlichen oder jährlichen) Betrag in Form einer Spende übernehmen. Den Betrag bestimmt Ihr ebenfalls – ebenso die Dauer der Unterstützung.

Aktuelle Dauerpflegekatzen werden nach und nach auf Facebook und Instagram (katzenschutzdortmund) und natürlich hier auf unserer Hompage von uns vorgestellt.

Patenschaftsantrag-1 beschreibbar

Wenn Ihr Euch für eine Patenschaft für eine unserer Katzen entschieden habt, dann sendet bitte das ausgefüllte und unterschriebene Formular eingescannt per Email an : Vorstand@katzenschutz-dortmund.de, oder postalisch an Dortmunder Katzenschutz e.V., Postfach 120125, 44291 Dortmund.

************************************************************************************************************************************************************************************************************************************

Patenkind Bella

Juni 2020

Unser heutiges Patenkind ist schon eine sehr alte Dame von fast 100 Jahren – zumindest wäre sie so alt, wenn sie ein Mensch wäre. 😻 Bella ist eine 22jährige weiße und von Geburt an taube Katze, die vor 5 Jahren
zu uns kam. Sie sollte eingeschläfert
werden, da sie zunehmend lauter maunzte und schrie. Verschiedene Pflegefamilien gaben wegen der nächtlichen Ruhestörung auf. Auch Vermittlungsversuche scheiterten und so durfte sie bei ihrer jetzigen Pflegemama bleiben. Anfangs war sie völlig verstört und schrie nachts alle 2 Stunden. Auch
tagsüber machte sie sehr lautstark deutlich, wenn ihr etwas nicht gefiel. Als sehr selbstbewusste Katze
hat sie eben viele Wünsche. 😹 Im Laufe der Zeit kamen auch einige Alterskrankheiten
hinzu: Arthrose der Hinterbeine, Einschränkung der Nierenfunktion,
Schilddrüsenüberfunktion und häufiges Erbrechen. Die Krallen müssen regelmäßig
gekürzt werden, die Verfilzungen des Fells werden ausgekämmt, abgeschnitten und
teilweise rasiert.

In den letzten Monaten kam noch eine Augenentzünd

ung hinzu, die
auch einige Wochen

behandelt werden musste.
Trotz alledem geht es ihr an den meisten Tagen recht gut und es ist
schön zu sehen, wenn sie genussvoll ihre Nase in die Katzenminze steckt.😻 Bella darf ihren Lebensabend als Dauerpflegefellchen bei ihrer Pflegemama verbringen und würde sich über Paten sehr freuen. 🐾

Instagram: katzenschutzdortmund

Patenkatzen Caoimhe und Fergus 

Mai 2020

Heute stellen wir euch die ersten beiden Dauerpflegefellchen vor, für die ihr eine Patenschaft übernehmen könnt:

Die beiden Geschwister Caoimhe und Fergus kamen mit ca. 3,5 Monaten im Oktober 2019 in eine unserer Pflegefamilien. Beide hatten neben Katzenschnupfensymptomen auch massiven Durchfall durch Wurmbefall und – wie sich später rausstellen sollte – auch aufgrund von Giardien. Hinzu kamen Flöhe und Ohrmilben. Die beiden wurden liebevoll aufgepäppelt, erhielten mehrmals täglich ihre Medikamente, Augentropfen und nötige Ohrreinigung/-behandlung. Erst durch verschiedene Ausschlussdiäten und eine Futterumstellung auf ein mit Tierärzten entwickeltes hochwertiges Futter hatten wir den Durchfall im Griff.

Beide wurden darüber hinaus positiv auf das Katzen-Corona-Virus getestet – das ist aber bei rund 80% der Katzen weltweit der Fall. Erst eine Mutation dieser Viruszellen führt dann zum Ausbruch der Krankheit FiP – das kann passieren, muss aber nicht.

Caoimhe und Fergus brauchen dieses Spezialfutter aber bis auf weiteres, wahrscheinlich sogar für immer. Aufgrund ihrer Vorgeschichte werden sie zwar nie zu den robustesten Samtpfoten gehören, aber beide sind heute putzmunter und voller Tatendrang.

Alles zusammen macht eine Vermittlung der Kleinen sehr schwer, weshalb sie als Dauerpflegekatzen bei uns bleiben. 🐾

Instagram: katzenschutzdortmund